Sie sind hier: Dorfverein Aufgaben und Ziele  
 DORFVEREIN
Geschichte
Der Vorstand
Aufgaben und Ziele
Flyer
Projekte
Mitgliedsantrag
Karte von Bethen / Rundgang
Chronik

AUFGABEN UND ZIELE
 

Aufgaben

1. Erhaltung und Pflege
2. Koordination
3. Projekte

Zu 1.
Zur wichtigsten Aufgabe hat sich der Dorfverein Bethen die Erhaltung und Pflege der alten Dorfstruktur gemacht. Hierzu gehört der Erhalt und Pflege von:
- Anlagen mit alten Bausubstanzen
- Anlagen mit alten Baumbeständen
- Ziergärten
- alten Maschinen.
Zur Erhaltung gehört natürlich auch das Wissen. Um den nachfolgenden Generationen Bethen aus der Vergangenheit berichten zu können, wurde 2006 eine Gruppe gegründet, die die Dorfchronik überarbeitet.
Ebenso ist die Pflege der dörflichen Gemeinschaft und des alten Brauchtums von großer Bedeutung.

Zu 2.
Ein Dorf lebt unter anderem von Vereinsarbeiten und Dorffesten. Damit es hier keine Überschneidungen gibt, werden alle Veranstaltungen ein Jahr im voraus im Dorfkalender koordiniert. Dieser Bether Dorfkalender wird an alle Haushalte verteilt.

Zu 3.
Jedes Jahr führt unter Leitung des Dorfvereines die Bevölkerung ein Projekt durch. Die Pflasterungsarbeiten auf dem Friedhof, die Erweiterung des Sportheimes und gleichzeitiger Erstellung des dritten Fußballrasenplatzes, den Bau einer Wetterschutzhütte, der Umgestaltung des Schulplatzes, der Restaurierung der Schulturmuhr, die Neugestaltung von Vorwerks Appelgarten sowie dem Bau eines überdachten Fahrradstandes an der Schule waren die letzten Projekte.


Ziele

1. Dorfcharakter
2. Integration
3. Lebensqualität

Zu 1.
Der Dorfverein Bethen legt großen Wert darauf, dass sich die Bewohner mit dem Dorf identifizieren können. Neben der Minimalversorgung ist auch der Erhalt des Dorfcharakters ein Kriterium.

Zu 2.
Unser Dorf kann nur funktionieren, wenn Integration gelebt wird. Darunter verstehen wir die Einbindung aller Altersgruppen sowie aller Vereine in das dörfliche Leben. Jeder Verein ist mit einer Person im erweiterten Vorstand des Dorfvereines vertreten. Mit der Erschließung des Neubaugebietes „Up de Wör“ sind die ersten Spätaussiedler nach Bethen gekommen. Diese „Neubether“ stellen ebenfalls einen Vertreter im erweiterten Vorstand.

Zu 3.
Abgerundet wird das Ganze, wenn die Lebens- und Wohnqualität für die Bewohner zufrieden stellend ist. Deshalb ist es für den Dorfverein – und der ganzen Bether Bevölkerung – ein wichtiges Ziel, Erhalt bzw. Steigerung oben genannter Punkte.